Mit Delphi wird E-Mobilität serienreif

Delphi ist eingeladen auf einem Automobilkongress in Wolfsburg über innovative Lösungen zur Serienproduktion von Hochvoltbordnetzen zu sprechen –   Delphi unterstützt die Einführung von Autos mit Elektroantrieb indem es innovative Fertigungsverfahren zum Serienbau von Hochvoltbornetzen umgesetzt hat. Sie dienen der Energieverteilung. Die Fertigung sichert die hohe Qualität bei gleichzeitiger Optimierung von Gewicht und Bauraum. Dr. Ing. Martin Lenz, leitet bei Delphi das E-Mobilitätsgeschäft für Bordnetze in Europa.   Die Fachzeitschrift MTZ hat ab dem 27. Januar zu einem 2-tägigen Kongress über den „Antrieb von morgen“, nach Wolfsburg eingeladen. Wie innovative Produkte und neue Fertigungsverfahren den Serienanlauf der E-Mobilität „antreiben“ nimmt deshalb gleich am ersten Tag einen wichtigen Raum ein, wenn Martin Lenz ans Rednerpult tritt.
Mehr Informationen zu: The future powertrain ATZ- MTZ-Fachtagung | 27. und 28. Januar 2015 | Wolfsburg unter www.ATZlive.de

Die Fertigung als Erfolgsfaktor  für den Einsatz von Hochvolt-Bordnetzen als Teil des Antriebsstranges in Elektro- und Hybridfahrzeugen

Martin Lenz, Delphi stellt zunächst die einzelnen Komponenten des Hochvoltbordnetzes vor und die Innovationen, die in den Komponenten umgesetzt wurden. Dabei verweist er auf die Unterschiede zu herkömmlichen 12 Volt Komponenten, um sich schließlich mit Aspekten der Fertigung von Hochvoltbordnetzen und seinen Komponenten zu beschäftigen.

Gerade aus dem Blickwinkel der Fertigung rücken Fragen der Standardisierung, der Konstruktion, der Großserienfähigkeit der Komponenten als systemrelevante Eigenschaft ins Blickfeld.  Zugleich stellen die Hochvoltprodukte neue Anforderungen an den Ablauf und die definitive Gestaltung der Fertigung. Wie sich aus den gegenseitigen Abhängigkeiten von Prozessabläufen, Mitarbeiter, Equipment und Sicherheit schließlich ein optimaler Fertigungsablauf ergibt, darüber hat Delphi nun einen breiten Erfahrungsschaftz.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.