Die nächste Generation der Benzin Direkteinspritzung

Auf dem Wiener Motorensymposium stellen Delphis Entwicklungsingenieure die nächste Generation der Benzin Direkteinspritzung vor und wie damit die komplexen Anforderungen einschließlich niedriger Partikelemissionen gelöst werden können. Drei Technologien hat Dr. Walter Piock in seinem Vortrag vorgestellt: neues Einspritzventil zur Direkteinspritzung von Erdgas für weniger Emissionen und mehr Fahrdynamik, neue Hochdruckpumpengeneration für schnellen Druckaufbau und mehr Fahrkomfort, neue Injektorregelungsfunktion gewährt kleinste Treibstoffgaben über gesamte Lebensdauer

Market OutlookSeit Einführung der Benzin-Direkteinspritzung wurde der Einspritzdruck ständig erhöht. Je nach Motorleistung und Emissionszielen stehen heute Einspritzkomponenten für einen Kraftstoffdruck bis 400 bar zur Auswahl.

Alle Einspritzdüsen mit nach innen öffnendem Ventil und Mehrlochsitz sowie Düsen mit nach außen öffnendem Ventil sind mit einem konventionellen Spulenantrieb versehen. Zusätzlich befindet sich ein Einspritzventil zur Direkteinspritzung von Erdgas (CNG) auf Basis der nach außen öffnenden Hochdruckeinspritzventil-Familie in der  Entwicklung. Es ermöglicht die CO2 Emissionen erneut deutlich zu verringern bei zugleich besserer Fahrdynamik bei niedrigen Drehzahlen.

Piock mit StatistikDie neue Hochdruckpumpengeneration ist für höhere Kraftstoffdrücke und verbesserten Wirkungsgrad ausgelegt, um schnelleren Druckaufbau während des Startvorganges zu ermöglichen, während die Geräuschemission weiter verringert wurde.  Für Benzin- und Dieselmotoren wurde eine neue Motorsteuergerätearchitektur entwickelt.  Die neu entwickelte Injektorregelungsfunktion „Injector Closed Loop Control“ ermöglicht den Einsatz von Hochdruckeinspritzventilen für die Benzin Direkteinspritzung  im Kleinstmengenbereich und damit die sichere Darstellung kleinster Treibstoffgaben über die gesamte Lebensdauer. Die Innovationen unterstreichen den Anspruch zukünftige gesetzliche und kundenrelevante Anforderungen wie RDE und WLTP im Hinblick auf Emissionen, Verbrauch und Motorleistung kostenoptimal zu erfüllen.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.