Eine Region im Gleichschritt für den technischen Fortschritt

Aptiv und Wuppertal Uni stellen Projekt vor Elektronik-Architektur im Auto neu denken, wenn es autonom fahren soll. Mit einem gemeinsamen Forschungsprojekt will die Region WupperValley die mobile Vision umsetzen. Auf dem Technikkongress des VDAs haben Aptiv, die Bergische Universität und das IQZ das Projekt vorgestellt, mit dem die Daten- und  Energieversorgung und das Datenmanagement in teil  oder vollautomatisierten Fahrzeugen ausfallsicher und fehlerresistent gestaltet werden können. WupperValley - eine Region arbeitet an der Zukunft Dr. Denkelmann, Aptiv und Prof. Dr. Kummert, Bergische Universität Wuppertal erläuterten die Ziele und wie eine Region die Kompetenzen bündelt, Grenzen überwindet und die Industrie in digitale Zeitalter führt. AFFIANCE heißt das Forschungsprojekt, das die beiden vor ca. 800 Experten aus der Auto und IT Industrie vorgestellt haben. Mehr Infos zu dem Projekt im Tagungsband des VDA Technikkongress. Aptiv macht autonomes Fahren sicher

Präsentation auf dem VDA Kongress

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.