Aptiv auf der electronica

Eröffnung der electronica in München

Foto: electronica

Halle B2 Stand 443 – Für die komplexe Mobilität von morgen, müssen die  Systeme im Auto miteinander und das Auto mit seiner Umgebung vernetzt werden. Eine Herkulesaufgabe! Doch die Hightech-Komponenten, die das möglich machen sind winzig und sehen ganz und gar nicht aus wie „Herkules“. Können aber verdammt viel! Und am besten funktionieren sie, wenn sie gar nicht auffallen. 

Software bestimmt die Lösungen

Foto: electronica

Ganz anders als die griechischen Helden.  Die electronica zeigt deutlich den Trend: Es geht nicht mehr um Muskelkraft, sondern Köpfchen ist gefordert; also Software. Und die Hardware stellt sicher, dass alles   besten funktioniert, auch wenn die Umwelt „feindlich“ ist.  Mehr Informationen zum Thema Konnektivität und Verbindungstechnologie bieten wir auf unserem Technik-Pavillon in Halle B2 Stand 443.Aptiv in Halle B2

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.