Technologie für Robotaxis, Flottenbetreiber und Autohersteller

Der Aptiv Konzern (NYSE: APTV) und die Hyundai Motor Group vermeldeten, dass sie ein Joint Venture für autonomes Fahren gründen werden. Mit dieser Partnerschaft schließen sich einer der innovativsten automotive Technologie-Anbieter und einer der weltweit größten Fahrzeughersteller zusammen. Das Joint Venture wird das Design, die Entwicklung und Kommerzialisierung von Technologien für das automatisierte Fahren für  Level 4 und 5 nach SAE  vorantreiben und die Führungsposition der Partner im globalen Eco- System für autonomes  Fahrens ausbauen. Das Joint Venture wird 2020 mit dem Testen von Systemen für  vollautomatisiertes   Fahren beginnen und 2022 eine serienreife Plattform für Robotaxi-Anbieter, Flottenbetreiber und Automobilhersteller bereitstellen.Im Rahmen der Vereinbarung werden die Hyundai Motor Group und Aptiv jeweils 50 Prozent der Anteile an dem Joint Venture im Wert von insgesamt 4 Milliarden US-Dollar halten. Aptiv wird seine Technologien des autonomen Fahrens, sein geistiges Eigentum und rund 700 Mitarbeiter, die sich auf die Entwicklung skalierbarer Lösungen für das autonome Fahren konzentrieren, einbringen. Die Tochtergesellschaften der Hyundai Motor Group – Hyundai Motor, Kia Motors und Hyundai Mobis – werden zum Zeitpunkt des Abschlusses zusammen 1,6 Mrd. USD in bar und 0,4 Mrd. USD in Form von Dienstleistungen im Bereich Fahrzeugtechnik, R&D-Ressourcen und Zugang zu geistigem Eigentum beitragen. Die Partnerschaft stärkt die gemeinsame Vision der Unternehmen, die Mobilität sicherer, umweltfreundlicher, vernetzter und zugänglicher zu machen, indem sie die Entwicklung und Vermarktung der leistungsstärksten und sichersten autonomen Fahrzeuge vorantreibt. „Diese Partnerschaft stärkt die branchenführenden Kompetenzen von Aptiv im Bereich der Entwicklung fortschrittlicher Fahrerassistenzsysteme, Vernetzung  und Smart Vehicle Architecture “, sagte Kevin Clark, President und Chief Executive Officer von Aptiv. „Die Hyundai Motor Group mit seiner zukunftsweisenden Technologiekompetenz ist unser bevorzugter Partner für die Entwicklung einer  serienreifen Plattform für autonomes Fahren “ „Das neue Joint Venture markiert den Beginn einer Reise mit Aptiv zu unserem gemeinsamen Ziel, das autonome Fahren zu kommerzialisieren“, sagte Euisun Chung, Executive Vice Chairman der Hyundai Motor Group. „Die Kombination der Fähigkeiten von Aptiv, einem führenden globalen Technologieunternehmen, und unserer Gruppe, einem globalen OEM, wird unschätzbare Synergien schaffen, mit denen  wir im Bereich  des autonomen Fahrens eine Führungsrolle einnehmen werden.“ Das neue Joint Venture wird seinen Hauptsitz in Boston haben und von Karl Iagnemma, President von Aptiv Autonomous Mobility, geführt werden. Zudem wird es Technologiezentren in den USA und Asien, einschließlich Korea, unterhalten.

Aptiv und Hyundai Motor Group: Gestaltung einer sicheren und vertrauenswürdigen fahrerlosen Welt –Aptiv ist ein globales Technologieunternehmen mit einem branchenführenden Portfolio an fortschrittlichen Mobilitätslösungen, das Wahrnehmungssysteme, Softwarealgorithmen, Rechnerplattformen sowie Daten- und Stromverteilung umfasst.

Ride-Hailing-Dienst mit Aptiv erfolgreich – Aptiv betreibt mehr als 100 autonome Fahrzeuge auf mehreren Kontinenten, unter unterschiedlichsten Fahrbedingungen und in einer Vielzahl von Umgebungen, darunter der größte kommerzielle Einsatz autonomer Fahrzeuge in Las Vegas im Rahmen eines Ride-Hailing-Dienstes. Bis heute hat das Unternehmen mehr als 70.000 bezahlte autonome Fahrten absolviert, die mehr als 2.700 Ziele bedienen und gleichzeitig eine nahezu perfekte durchschnittliche Fahrgastbewertung von 4,95 von fünf Sternen aufweisen.
Während der CES im Jahr 2017 hat Hyundai seine Versuche im städtischen Umfeld vorangetrieben und mit seinem autonomen IONIQ-Modell selbstfahrende Technologien der Öffentlichkeit vorgestellt. Mit einem Versuch im Februar 2018, bei dem fünf NEXO-Brennstoffzellen-Elektrofahrzeuge fahrerlos 190 Kilometer von Seoul nach Pyeongchang zurücklegten, demonstrierte Hyundai erfolgreich die autonome Fahrtechnik der Stufe 4 auf einer Autobahn.
Natürlich steht die Transaktion unter dem Vorbehalt der behördlichen Genehmigung und anderer üblicher Abschlussbedingungen und wird voraussichtlich Anfang des zweiten Quartals 2020 abgeschlossen werden. 

1 Kommentar » Schreibe einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.