Sicherheitsfunktionen sicher machen

VDA_TK_2013_CMYK_mit_JahreszahlAuf dem in dieser Woche in München stattfindenden VDA-Technik-Kongress führt Delphi das Thema Sicherheit unter einem anderen Aspekt fort: Funktionale Sicherheit.  Delphi ist ein Zulieferer für innovative Sicherheitssysteme für das Automobil.  Fahrerassistenzsysteme, Bremsassistenten, Verkehrszeichen- und Fußgängererkennung sind Innovationen aus unserem Hause, die das Autofahren sicherer machen. Wir, die sich so für die Verkehrssicherheit  engagieren, müssen auch dafür Sorge tragen, dass sich die Verkehrsteilnehmer auf die einwandfreie  Funktion der Sicherheitsausstattung verlassen können. Dieser Anspruch  umfasst auch alle anderen Elektroniken im Auto, egal ob elektronisch gesteuerte Fensterheber, Spiegel, den Bedienungselementen am Lenkrad oder die elektronische Motorsteuerung. Wir haben darum  eine Safety Culture entwickelt. Das ist ein Strauß aus Verfahrensregeln, Schulungen und Methodiken, nach denen in den Delphi Entwicklungs- und Fertigungsabteilungen gearbeitet wird. Ein international vernetztes Qualitätsmanagement, das die jeweils lokalen Gegebenheiten kennt, stellt sicher, dass diese Regeln über kulturelle Unterschiede hinweg bei allen Mitarbeitern zu dem gleichen Qualitätsverständnis führen. Seit November 2011 existiert die ISO 26262. Sie ist Basis der Safety Culture beim Autozulieferer Delphi. Auf dem 15. VDA Technik-Kongress, der am 21.und 22. März  in der BMW Welt in München stattfindet, zeigen wir auf, wie wir die ISO 26262 Richtlinie in unserer weltweiten Organisation umsetzen; denn wir wollen ganz sicher Sicherheit liefern! Mehr Infos zu dem Kongress gibt es auf der VDA Webseite.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.