E-Auto: Auto-Ingenieure erfinden den Industriewechselrichter neu

Kein einfaches Thema, der Wechselrichter… Folgt man den Ingenieuren, so kann man auf die Idee kommen, den Wechselrichter als eine Art Nabelschnur zu betrachten. Nur diesmal verbindet sie nicht zwei getrennte Blutkreisläufe, sondern Wechsel- und Gleichstromkreisläufe. Speziell für den Einsatz im Straßenverkehr konzipiert, glänzt der neue Wechselrichter von Delphi nicht nur mit überlegenen Leistungsdaten, sondern mit für den Einsatz im Automobil unerlässlichen Zusatzeigenschaften: robust, gewichtsoptimiert, kompakt konstruiert, individuell anpassbar und optimiert für effiziente Fertigung. Delphi bringt einen völlig neuen Wechselrichter zur Ansteuerung von Elektromotoren in Hybrid- und Elektrofahrzeugen auf den Markt. Der Wechselrichter ist sowohl für Antriebs-Elektromotoren als auch für Generatoren geeignet. Sein im Vergleich zum Wettbewerb wichtigstes Alleinstellungsmerkmal ist der in einer robusten Hülle gekapselte Leistungshalbleiter. Diese von Delphi patentierte Technologie glänzt nicht nur mit einer beidseitigen und damit deutlich besseren Wärmeabfuhr als Standard-Leistungshalbleitermodule, sondern auch mit einer doppelt so hohen Leistungsdichte. Außerdem sind die Kontakte besonders robust ausgeführt.

Der von Delphi patentierten Leistungsschalter ist für die Autohersteller auch aus produktionstechnischen Gründen interessant, denn der neue Wechselrichter kann auf vorhandenen und jahrelang optimierten Fertigungsanlagen produziert werden. Das verspricht moderate Fertigungskosten und höchste Qualität von Beginn der Produktion an. Der Wechselrichter ist für eine Nominalspannung von 300 Volt ausgelegt und toleriert eine Spannungsspitze bis 450 Volt. Dank einer Wasserkühlung verträgt er Temperaturen bis 105 Grad Celsius.

Modulares Konzept und skalierbare Leistung
Der innere auf geringste Kommutierungsinduktivität ausgelegte Aufbau toleriert temporäre Spannungsspitze bis 450 Volt. Der maximale Spitzen-Phasenstrom lässt sich in Stufen bis zu 480 ARMS auslegen, als Dauerstrom stehen typisch bis 260 ARMS zur Verfügung. Der Wechselrichter wird je nach Einbauort bis zum höchsten Schutzgrad IP6k9k ausgelegt. Aufgrund der Wasserkühlung stellen Umgebungstemperaturen von minus 40 bis plus 105 Grad Celsius kein Problem dar. Die skalierbare Wechselrichterleistung wie auch der Einsatz verschiedener Schnittstellenkomponenten erlaubt eine einfache Anpassung an individuelle Kundenanforderungen. Im Vergleich zum Wettbewerb zeichnet sich das modulare Delphi-Konzept durch ein geringeres Bauvolumen und Gewicht, günstigere Kosten und eine höhere Lebensdauer aus.

Wechselrichter sind für Elektro- oder Hybridautos unverzichtbar
Batterien speichern Energie in Form von Gleichstrom während die starken Elektromotoren, die die Fahrzeuge antreiben mit Wechselstrom funktionieren. Wechselrichter wandeln den in Batterien gespeicherten Gleichstrom in Wechselstrom um und sind damit die entscheidende Leistungselektronik Komponente, die für die Performance in diesen Fahrzeugen maßgeblich beeinflusst. 

  
 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.